Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Bau von 39 geförderten Mietwohnungen im Landauer Süden auf der Zielgeraden / Erste Mieter bereits eingezogen


Der Bau von 39 neuen, geförderten Mietwohnungen in der Landauer Dörrenbergstraße befindet sich auf der Zielgeraden. Das erste der vier Gebäude konnte bereits zum 1. März von den Mietern bezogen werden, das letzte wird seinen neuen Bewohnern ab Juni 2018 zur Verfügung stehen. Insgesamt können die Arbeiten rund ein halbes Jahr früher als geplant abgeschlossen werden. Die 39 Wohnungen bleiben im Bestand des Unternehmens, die Mietpreisbindung ist auf 25 Jahre festgelegt.

Geschäftsführer Stephan Ruppert lobte in diesem Zusammenhang das Zusammenspiel mit der Stadt Landau und das eigene Wirken seines Teams. „Es hat alles sehr gut gepasst. Wir entwickeln Projekte in der Regel von der ersten Planung über die Bauphase bis hin zur Vermietung selbst. Dabei ist es wichtig, dass die Abläufe eingespielt sind und wir uns auf die lokalen Partner verlassen können.“ Dies habe unter anderem bei der Vermietung sehr gut funktioniert. „Wir haben uns eng mit dem Stadtteilbüro Landau-Süd und anderen sozialen Institutionen abgestimmt, um passende Mieter für die Wohnungen zu finden. Ziel war es, Menschen ein neues Zuhause zu bieten, die sonst auf dem Wohnungsmarkt nur sehr schwer eine angemessene Wohnung finden.“

Vier Gebäude entstehen derzeit auf dem Grundstück in der Dörrenbergstraße – ein viergeschossiges und drei dreigeschossige Häuser mit insgesamt 8 Ein-, 13 Zwei- und 18 Drei-Zimmer-Wohnungen. Zwei weitere Gebäude sind zum 1. April sowie zum 1. Mai bezugsfertig. Das letzte Gebäude, das über ein zusätzliches viertes Geschoss verfügt, ist ab Juni 2018 fertig.